My Wish – Greife nach den Sternen von Audrey Carlan (Band 4)

*Rezensionsexemplar* My Wish – Greife nach den Sternen ist der vierte und letzte Band der Wish Reihe von Audrey Carlan. Im letzten Teil der Reihe dreht sich alles um Catrori. Die Mutter von Suda Kaye (Band 1), Evie (Band 2) und Isabeau (Band 3). Es wird vorab gewarnt, dass der Charakter von Catori vielleicht nicht für alle sympathisch wirkt.

Allgemeine Informationen

Titel: My Wish – Greife nach den Sternen
Buchreihe: Wish
Band: 4
Seitenzahl: 384
Autor: Audrey Carlan
Genre: Liebesroman
Verlag: Heyne Verlag
Kosten: 13,00 € als Paperback online bei Amazon*
Erschienen am: 10. August 2022

Das Backcover zum Nachlesen:

My Wish – Greife nach den Sternen von Audrey Carlan

Der Schreibstil von Audrey Carlan

Der Schreibstil ist genau, wie man es auch aus den vorherigen Büchern, sowie weiteren Buchreihen von Audrey Carlan kennt. Sie schreibt sehr detailliert und dadurch sehr bildlich, sodass man sich immer gut in die Situationen hineinversetzen kann. Dazu kommt ihre lockere, moderne Sprache. Außerdem findet sie immer einen Weg Humor, Romantik und Leidenschaft in ein gutes Verhältnis zu setzen, sodass es vom Lesen her sehr angenehm ist.

Die Story von My Wish – Greife nach den Sternen

Catori ist die Mutter von Suda Kaye, Evie und Isabaeu. Und der vierte Band erzählt ihre Geschichte. Es startet alles im frühen Erwachsenenalter von Catori. Wie Catori ihre Flügel ausbreitet, das Reservat verlässt. Wie sie Adam und Ian kennenlernt, wie die ersten Jahre mit ihren Töchtern war und generell, „wie alles begann“.

Leseempfehlung?!

Wenn ihr die drei vorherigen Bücher gelesen habt, versteht ihr auch dieses Buch. Wenn man die Bücher nicht kennt, wird man Catoris Reise nur schwer nachvollziehen können. Durch die ersten drei Bücher hat man bereits einen guten Überblick über Catoris Leben und auch über Adam gewonnen. Dieses wird nun noch einmal anders dargelegt. Nämlich aus Catoris Sicht.

Der Hinweis, dass Catori vielleicht nicht jedem sympathisch ist, finde ich zwar angebracht, allerdings hat er sich für mich nicht bewahrheitet. Catori ist eine eher unkonventionelle Mutter, die ihre Kinder viel „alleine“ gelassen hat. Allerdings muss ich sagen, dass in dem Roman Adam, als Vater der Mädchen, leider nicht so gut weg kommt. Ich fand Catori sehr sympatisch, konnte aber nicht davon ab, mich immer wieder zu fragen, was er im Schilde führt. Ich hatte durchweg immer das Gefühl, dass er irgendetwas ausheckt. In vielen Situationen, hat er meiner Meinung nach Catori so beeinflusst, dass es in den vorherigen Büchern ein schlechtes Bild auf Catori geworfen hat.

Generell wurde mein Bild von der „bösen“ Catori und des „liebevollen“ Adam in dem letzten Band ziemlich auf den Kopf gestellt. Denn Catori wurde meiner Meinung nach sehr stark von Adam beeinflusst in vielen Handlungen…

Diesbezüglich war der Roman wirklich hilfreich und hatte für mich auch ein versöhnliches Ende. Ich habe wirklich mit mir gehadert, ob ich den Band überhaupt lesen möchte, bin aber im Endeffekt sehr froh darüber. Allerdings wie gesagt, macht es meiner Meinung nach nur Sinn, wenn man die vorherigen Bücher auch gelesen hat.

Bisherige Buchreihen von Audrey Carlan:
Calender Girl – 4 Bände – 2016 (Amazon*)
Trinity – 5 Bände – 2017  (Amazon*)
Dream Maker – 4 Bände – 2018/2019 (Amazon*)
Lotus House – 7 Bände – 2019 (Amazon*)
Finding Us – 3 Bände – 2020/2021 (Amazon*)

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: