Bis morgen am Meer von Jenny Oliver

*Rezensionsexemplar* Der neue Roman von Jenny Oliver Bis Morgen am Meer dreht sich um Stellas Familie. Die ehemalige Profischwimmerin kehrt in ihre Heimat zurück, wo ihr Vater Verschwunden ist. So versammelt sich die ganze Familie an der Küste Cornwalls und macht sich auf die Suche nach Stellas Vater. Bei der Suche kommt einiges aus der Vergangenheit und der Gegenwart ans Licht, was die Familie zusammenrauft.

Allgemeine Informationen

Titel: Bis morgen am Meer
Seitenzahl: 480
Autor: Jenny Oliver
Genre: Familienroman
Verlag: Penguin Verlag
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 14. Juni 2021

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu Bis morgen am Meer

Der Schreibstil von Jenny Oliver

Der Schreibstil von Jenny Oliver ist sehr einfach gehalten. Leider war er für mich persönlich etwas zu zäh. Sie geht zwar auf viele Einzelheiten ein, aber vom Gefühl her, hat sich die ganze Handlung dadurch sehr gezogen. Ich wurde generell über das gesamte Buch nicht warm mit dem Schreibstil von Jenny Oliver, was wirklich schade ist, denn die Story hatte wirklich Potenzial.

Die Story von Bis morgen am Meer

Eigentlich will Stella mit ihrem Mann und ihrer Tochter Rosie ihren Sohn Sonny bei ihren Eltern in Cornwall abholen. Als ihre Mutter sich auf der Fahrt meldet und erklärt, dass Stellas Vater abgehauen ist und nur einen Zettel hinterlassen hat, dass es ihm gut ginge. Daraufhin macht auch Stellas Schwester Amy sich auf den Weg zurück in die Heimat. Gemeinsam macht sich die Familie auf die Suche nach Graham. Während der Suche kommen einige Geheimnisse ans Licht, die die Familie näher zusammenschweißen. Allerdings werden auch Wunden aus der Vergangenheit geöffnet, und die Gegenwart birgt auch so einige Neuigkeiten. Durch die Suche nach ihrem Vater/Großvater/Ehemann wächst die Familie immer näher zusammen.

Leseempfehlung?!

Die Story hat definitiv Potenzial. Jenny Oliver hat auch versucht immer wieder ein paar Wendungen mit einzubauen. Leider konnte mich persönlich der Schreibstil nicht überzeugen. Ich habe ewig gebraucht, um das Buch durch zu bekommen, da es sich für mich sehr gezogen hat. Das kenne ich von mir gar nicht richtig. Die Story an sich hat mir gut gefallen.
Ich bin hin und her gerissen, wie ich das Buch abschließend bewerten soll. Aufgrund der Schwierigkeiten mit dem Schreibstil möchte ich aber keine Leseempfehlung aussprechen. Falls ihr an der Story gefallen habt, solltet ihr aber definitiv mal reinlesen.
*Affiliate-Link

Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.