Blaubeerjahre von Manuela Inusa (Kalifornische Träume Band 6)

*Rezensionsexemplar* Ich bin ein großer Fan der Kalifornischen Träume Buchreihe von Manuela Inusa. Daher war die Vorfreude auf den neuen Roman Blaubeerjahre auch wirklich groß. Diesmal handelt es sich nicht nur um einen Hauptcharakter, sondern gleich drei! Die Schwestern Alison, Jillian und Delilah!

Allgemeine Informationen

Titel: Blaubeerjahre
Buchreihe: Kalifornische Träume
Band: 6
Seitenzahl: 416
Autor: Manuela Inusa
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 14. Februar 2022

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu Blaubeerjahre

Der Schreibstil von Manuela Inusa

Die Kalifornische Träume Romane von Manuela Inusa sind in der Regel immer gleich aufgebaut. Sie wechselt die Erzählperspektiven, was einen guten Gesamtüberblick verschafft. In diesem  Band wechselt die Perspektive zwischen Alison, Jillian, Delilah und Fran. Dabei erfährt man nicht nur, wie die Gegenwart der Frauen sie alle verbindet, sondern auch welches Geheimnis Fran seit Jahren mit sich herum schleppt.
Die Darstellung der Protagonisten ist wie auch in den anderen Büchern sehr deutlich, sodass alle eigenständig als Hauptcharaktere in dem Roman aufgenommen werden können. Dennoch ist abzusehen, dass der Roman sich hauptsächlich um Fran und ihr Geheimnis dreht.
Das Lesen des Romans viel mir allerdings diesmal deutlich schwerer, als bei den vorherigen Bänden. Ich denke, dass das tatsächlich an den vielen Side-Stories liegt, die der Roman mit sich bringt.

Die Story von Blaubeerjahre

Fran bittet ihre Enkelinnen Alison, Jillian und Delilah die Blaubeerfarm der Familie zu übernehmen. Und zwar gemeinsam! Sodass Fran endlich zu ihrem Mann Cliff ins Seniorenheim ziehen kann und so die restliche Zeit mit ihm verbringen kann. Ohne große Überlegungen willigen alle drei Mädchen ein und beginnen kurz darauf die Blaubeerfarm zu führen. Dabei hat jede der drei Schwestern ihre eigenen Aufgaben. Und auch die Leben der drei Schwestern verändern sich grundlegend. Doch was sie alles auf der Blaubeerfarm erwartet, und dass ihre Großmutter seit vielen Jahren ein Geheimnis hütet, ahnen die drei Frauen nicht.

Leseempfehlung?!

Leider muss ich gestehen, dass mir das buch bisher am wenigsten gefallen hat. Ich bin eigentlich großer Fan der Kalifornische Träume Reihe von Manuela Inusa, aber in diesem Buch ist mir zu viel passiert, das nicht relevant für die Grundstory war. Natürlich leben die Bücher von Manuela Inusa von romantischen Beziehungen. Hier sollte aber trotzdem das Geheimnis der Großmutter im Vordergrund stehen. Doch vielmehr wurde in den Parts, die die Schwestern betreffen immer wieder der Fokus auf die romantischen Beziehungen gelegt, sodass der eigentliche Fokus verloren ging.

Dennoch hat mir das Buch ganz gut gefallen. Es hat mich nicht so überzeugt, wie die vorherigen Bücher. Es war mal etwas anderes. Die verschiedenen Hauptcharaktere, sowie unabhängigen Side-Stories musste man erst einmal in Zusammenhang bringen, was mir nicht ganz so einfach fiel, wie sonst.

Bisherige Teile:
Wintervanille (Rezension | Amazon*)
Orangenträume (Rezension | Amazon*)
Mandelglück (Rezension | Amazon*)
Erdbeerversprechen (Rezension | Amazon*)
Walnusswünsche (Rezension | Amazon*)

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

 

2 Gedanken zu „Blaubeerjahre von Manuela Inusa (Kalifornische Träume Band 6)“

  1. Ich kenne die Reihe zwar nicht, hätte aber auch lieber mehr über das Geheimnis als über romantische Verwicklungen gelesen! Das ist für mich immer so Schema F, da lese ich lieber mal was gaaaanz anderes 🙂

    Sollen davon noch mehr Bände erscheinen?
    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: