Anne Sanders – Willkommen im Hotel der Herzen

*Rezensionsexemplar* Nachdem ich im letzten Jahr bereits den zweiten Band „Wild at Heart – Winterglück im Hotel der Herzen“ gelesen habe, habe ich mich gefreut nun den ersten Band über das kleine Hotel der Herzen zu lesen. Eine etwas ungewöhnliche Reihenfolge, aber es ist quasi wie eine Vorgeschichte, zu der mir Bekannten! Es dreht sich um Gretchen, die Das Hotel der Herzen seit dem Tod ihres Mannes mit dessen Vater und ihrer Tochter weiterführt.

„Anne Sanders – Willkommen im Hotel der Herzen“ weiterlesen

Manuela Inusa – Mandelglück (Kalifornische Träume Band 3)

*Rezensionsexemplar* Nach Wintervanille und Orangenträume kommt Mandelglück. Das ist der dritte Band der Kalifornische Träume Buchreihe von Manuela Inusa. Auch in diesem Buch geht es wieder um eine Farmerin an der kalifornischen Küste. In diesem Fall handelt es sich um Sophie, die die Mandelfarm ihrer Großmutter erbt. „Manuela Inusa – Mandelglück (Kalifornische Träume Band 3)“ weiterlesen

Cristina Caboni – Die Gartenvilla

*Rezensionsexemplar* Die Gartenvilla ist bereits mein zweites Buch von Cristina Caboni. Ich mag ihren Schreibstil gerne und auch die Geschichte, die sie im Roman erzählt. Es geht um Milena, die bei ihrem Großvater aufwächst, durch einen grausamen Fund begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit und die liegt weit in der Vergangenheit! „Cristina Caboni – Die Gartenvilla“ weiterlesen

Silvia Konnerth – Heidesommerträume

*Rezensionsexemplar* Auf das Buch habe ich etwas länger warten müssen, aber das Warten hat sich gelohnt. Die Geschichte um Autorin Carolin und ihre Schwester Lola und das Hotel in der Heide war einfach ein Traum! Der Roman war mein erstes Buch von Silvia Konnerth und ich habe Blut geleckt! Es wird sicherlich nicht das letzte Buch sein, dass ich von ihr lese. „Silvia Konnerth – Heidesommerträume“ weiterlesen

Manuela Inusa – Orangenträume

*Rezensionsexemplar* Mit Orangenträume kam nun Band 2 der Kalifornische Träume Reihe von Manuela Inusa auf den Markt. Ich hatte im Dezember bereits den ersten Band Wintervanille verschlungen und hatte mich wirklich sehr auf den zweiten Band gefreut. Diesmal geht es um Lucinda, die die Orangenfarm ihrer Eltern führt. „Manuela Inusa – Orangenträume“ weiterlesen

Mauela Inusa – Wintervanille

In der Berufsschule bekam ich als Klassenbeste einen Buchgutschein für zwei Bücher. Das erste Buch, das ich mir davon herausgesucht habe, war „Wintervanille“ von Manuela Inusa. Mich hat das Backcover und das wunderschöne Cover überzeugt und ich habe es wirklich gemocht.

Allgemeine Informationen

Titel: Wintervanille
Buchreihe: Kalifornische Träume
Band: 1
Seitenzahl: 480
Autor: Manuela Inusa
Genre: Winter-Roman
Verlag: Blanvalet
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 30. September 2019

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Wintervanille“

Einteilung/Lesbarkeit – Das Buch ist aus vier Perspektiven geschrieben. Hauptsächlich aus Sicht von Cece, aka Cecelia der Vanilleflüsterin, dann aus Sicht ihrer besten Freundin Julia. Gegen Mitte des Buches kommt auch die Sichtweise von Hotelinhaber Richard Banks dazu und dann auch die seines besten Freundes Mitchell Hollander. Leider muss man immer erst die ersten Sätze lesen, um zu wissen aus wessen Sicht gerade erzählt wird, was ich etwas schade finde.
In den Kapiteln gibt es manchmal Rückblenden in die Vergangenheit. Diese sind von der Schriftart her abgegrenzt und dadurch ersichtlich.

Story – Cecelias Vater hat in Gedenken an ihre Mexikanische Mutter eine Vanillefarm im kalifornischen Napa Valley aufgebaut, die Cece nach dem Tod ihres Vaters übernommen hat. Durch ihre Vanillekekse wird zunächst ein Fernsehteam auf sie aufmerksam und dann auch Hotellier Richard Banks, der sich direkt in die Vanilleflüsterin verguckt. Also lädt er sie direkt zu einem Gewürzseminar in sein Luxushotel ein und hofft so auf Gelegenheit, die Bäckerin der unglaublichen Vanillekekse näher kennenzulernen.

Leseempfehlung?!

Ohja! Ich habe das Buch geliebt. Der Schreibstil von Manuela Inusa gefällt mir sehr sehr gut. Ebenso die Geschichte. Bis zum Ende hin bleibt es spannend. Wie geht die Geschichte zwischen Cece und Richard aus? Was passiert mit Freundin Julia und Gewürzhändler Mitchell? Ein wunderschöner winterlicher Roman, den man an kalten Tagen mit einer heißen Schoki oder Tee auf dem Sofa eingemummelt genießen kann!

Habt ihr von dem Buch schon gehört?

Weitere Bände der Kalifornische Träume Reihe von Manuela Inusa:
Orangenträume (Rezension | Amazon*)
Mandelglück (Rezension | Amazon*)

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Anne Sanders – Wild at Heart – Winterglück im Hotel der Herzen

*Rezensionsexemplar* Nachdem ich bereits im letzten Jahr ein Buch von Anne Sanders gelesen habe, habe ich mich sehr auf „Wild at heart“gefreut. Es ist bereits das zweite Buch zum Hotel der Herzen. Das erste habe ich zwar nicht gelesen, jedoch machte das bei diesem Buch nichts aus. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass mir Informationen fehlen.

„Anne Sanders – Wild at Heart – Winterglück im Hotel der Herzen“ weiterlesen

Angelika Schwarzhuber – Das Weihnachtslied

*Rezensionsexemplar* Bereits im letzten Jahr um die Weihnachtszeit habe ich das Buch „das Weihnachtswunder“ von Angelika Schwarzhuber bekommen und gelesen. Es ist eine wirklich schöne, mitreißende Weihnachtsgeschichte gewesen.  Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, dass ich nun auch den neuen Roman „Das Weihnachtslied“ von ihr lesen durfte.

„Angelika Schwarzhuber – Das Weihnachtslied“ weiterlesen

Alexandra Fabisch – Pfannkuchenherzen um Mitternacht

*Rezensionsexemplar*

Der Titel klingt ja schon mal sehr verlockend. Ich muss generell gestehen, dass mich Buchtitel mit Essen im Namen schon immer angesprochen haben. Was das jetzt über mich aussagt? Keine Ahnung! Um was es in dem Buch von Alexadra Fabisch geht? Um Yada, Mitte 20. Schon seit neun Jahren mit ihrem Freund Hanno zusammen. Und doch bringt Luuk, der fremde Anrufer ihre komplette Welt durcheinander.

Allgemeine Informationen

Titel: Pfannkuchenherzen um Mitternacht
Seitenzahl: 416
Autor: Alexandra Fabisch
Genre: Liebesroman
Verlag: Blanvalet Verlag
Kosten: 9,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 15. Juli 2019

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Pfannkuchenherzen um Mitternacht“

Einteilung/Lesbarkeit – Ein schön geschriebener Roman. Der Schreibstil von Alexandre Fabisch ist modern und locker und trotzdem fesselnd. Dennoch sind die Kapitel so gewählt, dass es immer spannend endet. Die Kapitellänge ist mit ca. 15 Seiten immer ungefähr gleich lang… Das macht die Einteilung zum Lesen wirklich leicht.

Die Story – Yada ist Mitte 20 und seit 9 Jahren mit ihrem Freund Hanno zusammen. Eines Nachts bekommt sie einen Anruf, der sie mehr als glücklich macht. Doch erst später stellt sie fest, dass der Anrufer gar nicht ihr Hanno, sondern ein fremder Luuk war. Dieser bringt ihr Leben gehörig durcheinander, denn Yada beginnt ihre Beziehung zu Hanno in Frage zu stellen.

Mein Fazit zu „Pfannkuchenherzen um Mitternacht“

Das neue Buch von Alexandra Fabisch ist ein wirklich schöner Liebesroman. Modern gehalten mit einem liebenswerten Hauptcharakter und vielen weiteren tollen Persönlichkeiten. Ich bin ein großer Fan der Story, denn das hört sich alles so an, als hätte es mir passieren können. Oftmals hatte ich den Gedanken beim Lesen. Das hat die Geschichte für mich greifbar gemacht.

Da ich das Buch so gut fand, dass ich es direkt in einem durchgelesen habe, bleibt mir nichts anderes über, als dem Buch volle 5 Sterne zu geben.

Kennt ihr das Buch oder die Autorin schon?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Christoph Dörr – Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz

*Rezensionsexemplar*

Ein ansprechendes Buchcover und ein vielversprechendes Backcover. Das sind die beiden Dinge, auf die ich beim Bücherkauf und meiner generellen Bücherauswahl am meisten achte. Genau nach meinen Vorstellungen lag hier „Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz“ von Christoph Dörr. Der Autor war mir bis dato unbekannt. Aber das Buch hat mich überzeugt.

Allgemeine Informationen

Titel: Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz
Seitenanzahl: 352
Autor: Christoph Dörr
Genre: Liebesroman
Verlag: Blanvalet Verlag
Kosten: 15,00 €  online auf Amazon*
Erschienen am: 22. April 2019

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz“

Einteilung/Schreibstil – Das Buch hat mir vom Schreibstil her sehr gut gefallen. Es war eine leichte Sprache und keine allzu verschachtelten Sätze. Auch die Kapitellänge war gut gewählt. Diese erschienen mir weder zu lang noch zu kurz. Für mich also schon mal ein guter Start.

Story – Anna ist Meeresbiologin und lebt alleine an der Ostseeküste. Als ihre Mutter stirbt kehrt Anna für ein Jahr zurück in ihre alte Heimat in die Nähe von Köln. Dort kümmert sich Anna nicht nur um ihren depressiven Vater, sondern auch um ihren behinderten Bruder und den Märchenwald, das Familienunternehmen. Leider läuft dieser nicht mehr und ihr Vater möchte ihn verkaufen, doch Anna beginnt zusammen mit ihrer besten Freundin und der studentischen Hilfskraft den Märchenwald wieder beliebter zu machen und stößt dabei auf ein altes Geheimnis um Schneewittchen.

Mein Fazit zu „Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz“

Anna ist ein total liebenswerter Hauptcharakter, in den ich mich schnell hineinversetzen konnte. Ihre Leidenschaft für das Familienunternehmen und die Art wie sie mit ihrem Vater und Bruder umgeht, machen sie gleich noch sympathischer. Die Story ist wirklich interessant und mitreißend. Der Schreibstil gefällt mir ebenfalls sehr gut.

Für mich ist das Buch eine schöne, angenehme Sommerlektüre, die sich leicht lesen lässt. Daher gibt es von mir 4,5 Sterne!

Kennt ihr das Buch schon? Falls ja, wie hat es euch gefallen?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.